Gemeindeverwaltung Eggiwil, Postfach 22, 3537 Eggiwil, Tel: 034 491 93 93, info(at)eggiwil.ch
01.06.2016

Holzbrücken-Weg


Auf dem Gebiet der Gemeinden Trub, Trubschachen, Langnau, Lauperswil, Signau und Eggiwil befinden sich 18 Holzbrücken aus vier Jahrhunderten. Die Tourismus-Organisationen dieser Gemeinden haben nun gemeinsam einen Holzbrücken-Weg erstellt. Er führt vom Trub bis ins Eggiwil durch eine einzigartige Brückenlandschaft und stellt jede Brücke vor – mit ihrer Eigenart, ihrer Geschichte und ihrem Charakter.



Eine einzigartige Brückenlandschaft

Das Obere Emmental ist nicht nur von grünen Wiesen, saftigen Weiden, prächtigen Bauerngütern und schattigen Wäldern geprägt, es ist auch eine einzigartige Holzbrückenlandschaft. An der Ilfis, der Emme und deren Nebenflüssen sind auf einer Strecke von rund 23 Kilometern 18 Holzbrücken zu bewundern. Die älteste stammt aus dem Jahr 1791, die jüngste ist keine 10 Jahre alt.

 

Flach und schattig

Der Holzbrücken-Weg bietet schöne, flache und gut ausgebaute Wander- und Velowege in schattigen Auenwäldern. Die Route weist keine Steigungen auf und ist damit ideal für Leute, die nicht so hoch hinaus wollen oder können. Entlang der Flussufer gibt es viel zu entdecken. Planen Sie die Länge Ihrer Etappe nach Lust und Laune. Für Speis und Trank liegen zahlreiche Gasthöfe an der Strecke und für die Rückfahrt ist immer eine Bahnstation oder eine Bushaltestelle in der Nähe.

 

Details zum Holzbrücken-Weg finden Sie im Flyer

 

 

 

 

Links:

Dateien:

Holzbruecken-Weg.pdf3.6 M

Andere news zum Thema:


<- Zurück zur Übersicht
 

Unsere Website in..

  
Übersetzt mit Google