Gemeindeverwaltung Eggiwil, Postfach 22, 3537 Eggiwil, Tel: 034 491 93 93, info(at)eggiwil.ch
08.01.2018

Wanderweg Steinmöösli - Naturbrücke Räbloch - Pfaffenmoos gesperrt


Der Wanderweg vom Steinmöösli über die Naturbrücke im Räbloch und weiter nach Eggiwil oder Schangnau ist aufgrund massiver Sturmschäden bis auf weiteres gesperrt.



Weiter ist der Wanderweg vom Eggiwil Dorf auf die Betzlern im Bereich Dorf - Untere Fluh gesperrt. Der Wanderweg kann über die Gätzistielstrasse begangen werden.

Zur Zeit konnten noch nicht alle Wanderwege kontrolliert werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass weitere Wanderwege in Eggiwil und Aeschau durch umgestürzte Bäume versperrt sind.




Das Amt für Wald und der Verband der Berner Waldbesitzer haben eine gemeinsame Lagebeurteilung vorgenommen und das Vorgehen zur Schadensbewältigung besprochen. Sie raten Waldbesitzenden, Ruhe zu bewahren, sich zuerst einen Überblick über die entstandenen Schäden zu verschaffen und sich mit den regionalen Waldbesitzerorganisationen in Verbindung zu setzen. Es sollen keine Risiken eingegangen werden, die Arbeitssicherheit hat bei der Schadensbehebung höchste Priorität.

Die Aufräumarbeiten werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Dabei werden auch grössere Maschinen zum Einsatz kommen. Der Bevölkerung wird empfohlen, sturmgeschädigte Wälder zu meiden und Absperrungen zu beachten.

Der Sturm Burglind hat mit Böenspitzen von über 180 Kilometer pro Stunde auch im Kanton Bern Waldschäden verursacht. Dabei handelt es sich mehrheitlich um Streuschäden, das heisst um vereinzelt geworfene oder gebrochene Bäume.

Besonders betroffen sind die Voralpen sowie das Mittelland. Die gesamte Sturmholzmenge beträgt nach ersten Schätzungen des Amts für Wald rund 400'000 Kubikmeter. Das entspricht rund der Hälfte der durchschnittlichen Jahresnutzung im Kanton Bern. Im Vergleich zum Orkan Lothar von 1999 ist der Schaden jedoch relativ gering (weniger als ein Zehntel).

 

                                        GEMEINDEVERWALTUNG EGGIWIL

 

 

 

Links:



Andere news zum Thema:


<- Zurück zur Übersicht
 

Unsere Website in..

  
Übersetzt mit Google