Gemeindeverwaltung Eggiwil, Postfach 22, 3537 Eggiwil, Tel: 034 491 93 93, info(at)eggiwil.ch

Schweizer Holzbrücken


In der Schweiz existieren Hunderte von faszinierenden Bauwerken, darunter auch unzählige Holzbrücken. Sie sind seit jeher ein fester Bestandteil unserer Landschaft und zeichnen sich durch ihre beeindruckenden und vielfältigen Konstruktionen aus. Zudem geben sie Aufschluss über die Bauweise in früheren Jahren und die damals verrichtete Schwerstarbeit beim Bau dieser Objekte.

Neben zahlreicher kleinerer Brücken bilden die vier unten dokumentierten Holzbrücken die wichtigsten Verbindungen zur Erschliessung der Gemeinde Eggiwil.

  
  

Horbenbrücke

Die Brücke wurde im Jahr 1834 erbaut und
gehört zu den ältesten Bogenbrücken. Sie
liegt ca. 3 km weit von der Gemeindegrenze
zu Signau entfernt und wurde von Jeremias
Gotthelf als einzige Brücke dokumentiert,
welche die Wassernot im Emmental von
1837 unbeschädigt überstand.

Im Jahr 2007 musste die bestehende Holz-
brücke durch eine neue, nicht gedeckte
Betonbrücke ersetzt werden.
Aufgrund ihrer einmaligen Tragfähigkeit und
ihres historischen Wertes wurde die "alte
Horbenbrücke" erhalten und dient heute
den Fussgängerinnen und Fussgängern zur
sicheren Überquerung der "Emme".
  
  
  
  
Dieboldswilbrücke 

Die Dieboldswilbrücke, welche rund 2 km 
nordwestlich von Eggiwil liegt, erschliesst ein
weitläufiges Gebiet der Weggenossenschaft 
Dieboldsbach-Girsgrat, Weggenossenschaft 
Schachen und Weggenossenschaft Höllsteg-
Ober Berg-Bläuetschwendi.
Die Holzbrückenkonstruktion datiert aus
dem Jahre 1887 wurde im Jahr 1979
renoviert. Die einfache Ständerfachwerkbrücke
wurde durch Streben und eine Bogenkonstruktion
verstärkt. Sie ist heute im Bauinventar der
Gemeinde Eggiwil als "ERHALTENSWERT" 
eingestuft. 

Im Jahr 2009/2010 hat die Gemeinde Eggiwil
neben der bestehenden Holzbrücke eine neue
Betontrogbrücke mit einer Tragfähigkeit
von 40t gebaut. Die bestehende Holzbrücke
hätte der stärkeren Beanspruchung infolge
Erweiterung der Kiesgrube zur Inertstoffdeponie
Dieboldsbach nicht mehr standgehalten. 
 
   
   
   
  
Dörflibrücke

Sie wurde im Jahr 1985 erbaut und ist somit die
jüngste der vier Holzbrücken. Die Brücke über-
quert am nordwestlichen Dorfeingang den
"Röthenbach" und stellt somit die Erschliessung
des Dorfes Eggiwil sicher. 
   
   




    
  
Begeistert von den unzähligen verschiedenen Holzkonstruktionen hat Werner Minder aus Yverdon-les-Bains auf der Internetseite Swiss Timber Bridges eine umfangreiche Dokumentation angefertigt, worauf detaillierte Informationen und Bilder zu über 500 Schweizer Holzbrücken zu finden sind.

Suchen Sie Informationen zu einer bestimmten Holzbrücke? Dann besuchen Sie die Internetseite Swiss Timber Bridges.
 
Hier finden Sie auch umfangreiche Informationen zu den dokumentierten Brücken aus Aeschau und Eggiwil. Darunter befinden sich auch die oben näher beschriebenen vier Holzbrücken.
  
Weitere Informationen zu Schweizer Holzbrücken finden Sie auch im Prospekt:
"Holzbrücken - im Emmental und bernischen Oberaargau".


 

Willkommen im Emmental